Stadt und Umwelt – neues Denken, neue Bilder (Vortrag)

Stadt ist ein System. Die in ihr stattfindenden Aktivitäten machen sie zum lebendigen System, das in engen kausalen Beziehungen, z. B. zu Mensch bzw. Klima steht. Der Organismus Stadt steht niemals still, sondern entwickelt sich permanent evolutionär weiter. Ein permanenter Optimierungsprozess, in dem Bewährtes bleibt und Fehlentwicklungen bereinigt werden. Demgemäß leben wir heute in der besten aller bisherigen Städte – auf der Suche nach einer noch besseren. Die Vorlesung beleuchtet spotartig anhand von Projektbeispielen Themenfelder, die die aktuelle Stadtdebatte bestimmen und skizziert daraus Stadt-Umwelt-Bilder, die zu möglichen neuen Leitbildern werden.

Vortrag von Prof. Manuel Bäumler
(Institut für Städtebau und Regionalplanung, TU Dresden)

Der Vortrag findet im Rahmen der Vorlesungsreihe “(UM)WELTBILDER – Weltansichten, Werte und Wirklichkeiten” im interdisziplinären Kontext” statt, die wir dieses Semester gemeinsam mit dem Institut Integrale organisiert haben.

Infos zu den weiteren Vorträgen findet Ihr auf der Seite der Ringvorlesung