Gehen ist nachhaltige Mobilität par excellence. Die kleine Gasse, die Abkürzung durch den Hinterhof, der große öffentliche Platz und der verschlungene Pfad am Bach sind wie gemacht für das Zu-Fuß-Gehen. Es scheint jedoch nur eine schönes Traumbild zu sein. Denn Gehen ist für uns Menschen anscheinend so selbstverständlich, dass wir selten darauf achten. Dabei bietet gerade das Gehen aufgrund seiner Natürlichkeit für uns viele Möglichkeiten mit anderen Menschen, aber auch anderen Gedanken und letztlich mit uns selbst in Kontakt zu kommen. Gehen ist Entschleunigung.

Diese Ringvorlesung handelt von der natürlichen Kraft des Gehens. Wir werden gemeinsam mit der Verkehrs-wissenschaft den Fußverkehr entdecken, wir werden für Kinder Freiräume gewinnen und den Kampf von Jane Jacobs neu kämpfen. Wir werden Barrieren und Angsträumen ihre Macht nehmen, werden den Pfad der Postwachstumsgesellschaft beschreiten, eine Pilgerreise antreten und auf Streifzüge in Dresden gehen.

Komm mit auf eine Entdeckungsreise fern von ausgetretenen Pfaden!

Eine Vorlesung in Kooperation mit Dresden zu Fuß, Ortsgruppe des Fachverbandes Fußverkehr Deutschland FUSS e. V.
http://www.dresdenzufuss.de/

  • Start: 19.04.2018
  • Donnerstag, 6. DS (16:40 – 18:10 Uhr)
  • POT 112 (der Raum ist barrierefrei erreichbar, nähere Infos gibt es in der Rauminfo)
  • Ansprechmenschen: Bruno Hessel und Dennis Biba
  • gehen@tuuwi.de

>>>Link zur Einschreibung im OPAL<<<

Ablaufplan

 

 

 19.04.2018 “Zu Fuß gehen, ein Rätsel für die Verkehrswissenschaft?” Prof. Dr. Udo Becker, Verkehrsökologie
TU Dresden
 26.04.2018 “Lasst die Kinder gehen! Vom Lebensraum der (Großstadt-)Kinder gestern und heute.” Dr. Christiane Richard-Elsner, Fachverband für offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Dortmund
 03.05.2018 “Jeanne d’Arc der Städte: Jane Jacobs zu Fuß und auf dem Fahrrad!”
(Auftakt Janes Walk Festival Dresden)
http://dresdenzufuss.de/was-wir-machen/janes-walk-festival
Dr.-Ing. Celina Kress,
[BEST] projekte für baukultur und stadt, Berlin
 10.05.2018  Christi Himmelfahrt – Feiertag  frei
 17.05.2018 “Nachhaltigere Wege gehen. Von den psychischen Ressourcen einer Postwachstumsgesellschaft und dem Meditieren im Gehen.” Prof. Dr. Marcel Hunecke,
AG Umweltpsychologie, FH Dortmund
24.05.2018  Pfingstferien
31.05.2018 “Keine Macht den Angsträumen! Von Unterführungen, Incivilities und öffentlicher Sicherheit.” Dr. Anke Schröder, Landeskriminalamt Niedersachsen
 07.06.2018 EXKURSION:
“TalkWalk und promenadologisches Erkundungen auf dem TU Campus.”
Bertram Weisshaar,
atelier latent, Leipzig
 14.06.2018 “Geht nicht, gibt’s nicht. Inklusive Gestaltung anhand des TU-Außengeländes.” Prof. Dipl-Ing. Irene Lohaus,
Landschaftsarchitektur
TU Dresden
21.06.2018 “Gehen und Sitzen. Zum Motiv der Pilgerreise in den Filmen Luis Buñuels.” Prof. Dr. Lars Nowak,
Lehrstuhl für Medienwissenschaft
FAU Erlangen-Nürnberg
28.06.2018 “Vermessen auf allen Wegen. Digitale Lebensprotokolle und Bewegungsprofile durch Lifelogging.” Prof. Dr. Stefan Selke,
Lehrstuhl für Soziologie und gesellschaftlichen Wandel
HS Furtwangen
 05.07.2018 EXKURSION: “Der Himmel über Löbtau oder Wo geht’s hier zur ‘Neuen Neustadt’?” Felix Liebig
Kultur!ngenieur, Dresden
12.07.2018 “Gedanklich stolpern. Erinnern im öffentlichen Raum – Das Projekt Stolpersteine.” Anne Warda,
Stiftung – Spuren –
Gunter Demnig, Potsdam
19.07.2018 Klausur