Zur Umweltringvorlesung im Sommersemester 2017 geht es hier.

TTIP steht für: Transatlantic Trade and Investment Partnership

Es handelt sich um ein Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA, welches sich gerade in der Verhandlungsphase befindet. Es soll offiziell das Wirtschaftswachstum steigern, für weniger Arbeitslosigkeit und höhere Löhne sorgen.

Wo liegt das Problem?

  • Das rechtsstaatliche Prinzip wird außer Kraft gesetzt. Konzerne können den Staat auf Gewinnverluste verklagen, wenn ihnen nationale Umwelt- oder Gesundheitsauflagen zu hoch sind. Solche Prozesse finden dann jenseits des Rechstsstaates in sogenannten Schiedsgerichten statt und können nicht nachträglich angefochten werden. So wird die Demokratie unterwandert und verliert ihre Wirksamkeit.
  • Umwelt- und Verbraucherschutzstandards werden herabgesetzt oder abgeschafft, da sie für viele Konzerne Handelsbarrieren darstellen. So wäre es möglich, in Deutschland bisher verbotene Nahrungsmittel wie z.B. in Chlor desinfizierte Hühnchen oder genetisch veränderte Tiere und Pflanzen, abzusetzen. Technologien wie das nachweislich umweltschädliche Fracking können widerstandslos eingeführt werden.
  • Das Abkommen wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit geheim verhandelt, obwohl es weitreichende Folgen für die Gesellschaft hat. Nur 119 Unternehmensvertreter sind in die Einzelheiten eingeweiht.

 

Einmal beschlossen ist TTIP unwiderruflich für alle betroffenen Länder bindend!

ttip-DmoBerlin

Was kann ich tun?
  • Informieren

Wenn du diese Zeilen liest, ist das schonmal ein guter Anfang. 😉 Aber informiere dich weiter aus anderen Quellen, auch über die Pro-Argumente!
(eine kleine Linksammlung findest du weiter unten)

  • Darüber reden

Informiere andere und diskutiere mit ihnen über das Thema.

  • Handeln

Informiere dich über Demos oder Petitionen, an denen du teilnehmen kannst. Z.B. die Petition von Campact!

 

Was macht die tuuwi?

  • Rallye, 01.07. + 02.07.2014

Bei jeder Rallyestation konnte man einen Stempel bekommen. Unter denjenigen, die drei Stempel gesammelt haben, wurde ein Mensagutschein im Wert von 20 € verlost.

  • Filmvortrag mit Christa Luft und Diskussion, Donnerstag, 03.07., 18:30 Uhr, HSZ401
  • Podiumsdiskussion in der Schauburg, 9. April 2014, 19:30 Uhr: Freihandel statt fairer Handel? Werden bäuerliche   und Verbraucher-Interessen beim geplanten Freihandelsabkommen USA/EU untergepflügt? Öffentliche Diskussion zur aktuellen Debatte mit amerikanischen und deutschen Landwirtschafts- und Handelsexpert/innen

 

Linksammlung

Forum Umwelt und Entwicklung, März 2014: TTIP Reader, Sammlung von Texten und Positionen

3sat Doku „Gefährliche Geheimnisse“

Studie der Bertelsmannstiftung, 2013: Wem nutzt ein transatlantisches Freihandelsabkommen? Makroökonomische Effekte

Spiegel-Artikel über das TTIP, 19. Mai 2014

Zeit-Artikel über TTIP und Folgen für Landwirtschaft und Verbraucher, 24. April 2014

Zeit-Artikel über im TTIP enthaltenen Investitionsschutz und Schiedsgerichte, 10.März 2014

Zeit-Artikel über die wirtschaftlichen Vorteile des Freihandelsabkommens, 25.März 2014