Früher wurden sie nicht ernst genommen und ausgelacht. Ihre Forderungen galten vielen als unrealistisch und überzogen. Heute ist das anders: Umweltbewegungen sind unweigerlich Teil unseres Lebens geworden. Sie begegnen uns auf der Straße, im Fernsehen, auf Konsumprodukten und in der Politik. Wenn wir von ihnen hören, geht es zumeist um Protest, egal ob mit Schildern in der Hand oder angekettet an Gegenstände. Doch über die Bündnisse für eine bessere Welt gibt es weit mehr zu erfahren. Was bewegt die Menschen zu ihrem Protest? Wie lang gibt es Umweltbewegungen schon und wie sind sie entstanden? Und welche Rolle spielt Gewalt bei der Durchsetzung der Forderungen? Mit einer bunten Mischung aus Vorträgen, Exkursionen und Filmen bringen wir Euch das große Feld der Umweltbewegungen näher.

Start: 16.04.2018
Montag, 6.DS (16:40-18:10 Uhr)
Raum: POT 112 (der Raum ist barrierefrei erreichbar, nähere Infos gibt es in der Rauminfo)
Ansprechmenschen: Theresa Zakrzewski und Bruno Hessel
umweltbewegungen@tuuwi.de

>>> Link zur Einschreibung im OPAL <<<

Ablaufplan

 

 16.04.2018 “Die Entdeckung der Umwelt – Umweltbewusstsein und Umweltbewegungen im Wandel.” Prof. Dr. Goddert von Oheimb,
TU Dresden
 23.04.2018 “Die Grenzen des Wachstums – Nachhaltige Entwicklung aus systemdynamischer Perspektive.” Dr.-Ing. Carsten Knoll,
TU Dresden
 30.04.2018 “Umweltfilmabend: Projekt A.”
findet 20:00 Uhr im Kino im Kasten statt!
Hanna Poddig,
Vollzeitaktivistin und Autorin
 07.05.2018  “Psychologie der kollektiven Aktionen und des Engagements.” Karen Hamann,
Universität Koblenz-Landau
 14.05.2018 “Die Umweltbewegung – Diskurse, Anlässe und Biografien.” Jana Ballenthien,
Universität Gießen und Robin Wood
21.05.2018  Pfingstferien  frei
28.05.2018 “Struktur und Organisation einer Umweltbewegung, national und länderübergreifend.” Philipp Steuer, NABU

Berit Künzelmann, NSI Dresden

 04.06.2018 “Dresdner Science Café: Öko-Edition.” Verschiedene Dresdner Initiativen
 11.06.2018 “Der Weg in die Politik. Geschichte und Gründungszeit der Grünen.” Volkmar Zschocke,
Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag
18.06.2018 “Die doppelte Käuflichkeit der Umweltverbände.” Jörg Bergstedt,
Projektwerkstatt Saasen
25.06.2018 “Konsequenz, Aufbruch und Ausblick: Ein Blick auf die unabhängige Umweltbewegung der DDR und die Frage, was dies für heute bedeuten kann.” Christian Halbrock,
Die Behörde des Bundesbeauftragten für Stasiunterlagen
 02.07.2018 “Durch Recht Umweltschutz durchsetzen? Klagerechte im Umwelt- und Naturschutz in Deutschland in der Praxis” Dr. Michael Zschiesche,
Unabhängiges Institut für Umweltfragen
09.07.2018 “Braune Ökologie? Wie Rechtsextremist/innen und Rechtspopulist/innen sich im Natur- und Umweltschutz aufstellen.” Dr. Nils Franke,
Wissenschaftliches Büro Leipzig
19.07.2018 Klausur  Ihr!