Donnerstags

18:30 – 20:00 Uhr (7.DS)

ASB/ 120

Beginn 24.10.2013

Voices of Transition
Motivierende Beispiele eines sozialökologischen Wandels

Organisatoren: Anika Preuße, Hannes Perk

Kontakt: transition@tuuwi.de

Credits:
1 Creditpoint (Teilnahmenachweis) bzw. 2 CP (Leistungsnachweis) bei Bestehen der Klausur, benotete Klausur möglich

Einschreibung: über OPAL (Katalog → TU Dresden → weitere Kurse → Umweltringvorlesung „Transition“)

oder als Nicht-TU-Student_in einfach ohne Einschreibung vorbeikommen 🙂

In dieser Vortragsreihe werden unterschiedliche Ideen und Akteure vorgestellt, die positive Antworten auf die Herausforderungen von Klimawandel, Ressourcenknappheit und Hungersnöten geben. Immer stärker werden diese Konflikte als eine Chance für soziale und kulturelle Veränderung in unserer Gesellschaft erkannt. Eingeladen sind Referenten aus Theorie und Praxis.

Die Ringvorlesung soll Mut machen und mitreißende Projekte eines sozialökologischen Wandels in Deutschland, England, Frankreich, Kuba und weiteren Ländern darstellen. Inspirierende Pioniere aus Dresden und direkt von der Uni sollen auch nicht zu kurz kommen.

Zentrale Fragen sind dabei:

-Wie kann sich unsere Wirtschaft verändern, wenn es immer weniger fossile Brennstoffe (Erdöl, Erdgas, Kohle) gibt?
-Wie können wir in Zukunft die Welt nachhaltig ernähren und mit Energie versorgen?
-Wie können wir jetzt schon mal anfangen?

Im Mittelpunkt stehen die positiven Aspekte einer globalen Transformation zu einer klimaverträglichen und sozial gerechteren Gesellschaft. Die Konzepte der Transition-Bewegungen stellen Möglichkeiten dar, wie wir unseren heutigen und den zukünftigen Problemen entgegentreten können. Diese Ansätze werden ausführlich erklärt und es
wird ausreichend Raum für Diskussion geben.

Wir freuen uns, wenn ihr vorbeischaut!
Wo?

Andreas -Schubert-Bau der TU-Dresden

Zellescher Weg 19

01069 Dresden

Saal 120

 

24.10.13 Dokumentation >Voices of Transition<
31.10.13 Feiertag
07.11.13 „Solidarische Landwirtschaft – Sich die Ernte teilen“

deinHof -Solidarische Gemüsekoop Dresden

14.11.13 „Dresden im Wandel – Transition in Dresden“

Norbert Rost, Büro für postfossile Regionalentwicklung in Dresden

21.11.13 „Organisationeller Wandel: Unternehmen passen sich an den Klimawandel an“

Dipl.-Kffr. Kristin Stechemesser, Lehrstuhl für Betriebliche Umweltökonomie der TU Dresden

28.11.13 „Die Rückkehr der Allmenden- Von meschenfressenden Schafen, freiem Wissen und einer Tugend namens Wacantognaka“

Julio Lambing, Managing Director des European Business Council for Sustainable Energy (e5)

05.12.13 „Neue Wälder braucht die Welt: Aufforstung und Forest Restoration als vordringliche Umweltaufgabe für das 21. Jahrhundert“

Univ.-Prof. Dr. rer. silv. habil. Norbert Weber, Professur für Forstpolitik und Forstliche Ressourcenökonomie an der TU Dresden

außerdem wird zu Beginn das Projekt >Plant for the planet< vorgestellt

12.12.13 „Auf dem Weg in eine Postwachstumsgesellschaft – mit Grundeinkommen?“

Ronald Blaschke, Netzwerk Grundeinkommen

19.12.13 „Eine andere Stadt ist pflanzbar – Gemeinschaftsgärten in Dresden“

Sebastian Kaiser (angeh. Diplom-Permakultur-Designer) und Gregor Scholtyssek (angeh. Sozialarbeiter B.A.)

09.01.13 „Goethes Anleitung zu Nachhaltigkeit – die ökologische Botschaft im `Faust`“

Prof. Dr. habil. Marco Lehmann-Waffenschmidt, Professur für VWL an der TU Dresden

16.01.13 „Transition Bewegung – gesellschaftlicher Wandel im Hier und Jetzt“

Nils Aguilar, Regisseur der Doku >Voices of Transition< und Boris Woynowski vom Netzwerk Wachstumswende

23.01.13 „Nicht Konsumieren, sondern Selbermachen“

Marc Schmidt und Matthias Röder vom Werk.Stadt.Laden Dresden

30.01.13 „Wer, wenn nicht wir? Wo, wenn nicht hier? Wann, wenn nicht jetzt?“

Die TU-Umweltinitiative und der Sukuma arts e.V. stellt sich vor

06.02.13 Klausur