Wie kann Kommunikation zwischen verschiedenen Akteur*innen gelingen? Und dann auch noch bei so einem polarisierenden Thema wie dem Klimawandel?! Diesen Fragenstellungen wollen wir uns in drei aufeinander aufbauenden Blöcken widmen: Zunächst soll eine gemeinsame Wissensbasis geschaffen werden rund um Folgen, Auswirkungen und Lösungsansätze in Bezug auf den Klimawandel. Im nächsten Schritt geht es darum sich kritisch mit Denkmustern – von Klimaskepsis bis Verschwörungsideologie – auseinanderzusetzen. Schließlich wollen wir gemeinsam mittels Methoden der Wissenschaftskommunikation und Argumentationstrainings lernen, diese zu durchbrechen. Schlussendlich sollen die Teilnehmer*innen in der Lage sein, bei Diskussionen komplizierte Sachverhalte verständlich erklären zu können und das erlernte Wissen in den gesellschaftlichen Diskurs hineinzutragen – am Küchentisch und darüber hinaus!

Die Veranstaltungen sind offen für alle Menschen!

In welcher Form die Veranstaltungsreihe sattfindet, ist derzeit noch nicht absehbar. Bitte schreibt euch daher auf jeden Fall in den OPAL-Kurs ein, damit ihr Zugang zu allen Inhalten bekommt und wir euch bei kurzfristigen Planänderungen erreichen können. (Auch TU-Externe können einen Gastzugang für OPAL beantragen.)

>>Link zum OPAL-Kurs<< (Anleitung für Menschen ohne OPAL-Zugang)

  • Start: 20.10.2021
  • Zeit: mittwochs, 6. DS (16:40 – 18:10)
  • Ort: in Präsenz geplant (ggf. digital/hybrid)
  • Ansprechmensch: Paul und Pauline
  • Kontakt: communicateclimate@tuuwi.de

Ablaufplan

Für neuste Updates schaut im OPAL-Kurs vorbei!

Termin Thema Referent*in Info
20.10.2021 Einführungsveranstaltung “Communicate Climate – Klimawandel am Küchentisch” Paul und Pauline online
27.10.2021 „Was wissen wir über die Dynamik des Klimas?“ Christopher-B. Roettig, TU Dresden
03.11.2021 „Klimaneutralität und was jetzt zu tun ist“ Julia Metz, Stiftung Klimaneutralität hybrid
10.11.2021 (45. KW) Museumsbesuch Technische Sammlungen, Ausstellung „Wolke 8. Das Klima und wir“ Ihr könnt an einem frei gewählten Tag ins Museum gehen. Wir stellen euch einen Fragebogen zusammen (siehe OPAL), den ihr mit Hilfe der Ausstellung beantworten könnt und sollt.
17.11.2021 Buß- und Bettag, keine Veranstaltung vielleicht eine Überraschung 😉
Achtung: Abweichender Termin: 16.11.2021 “FAQ Klimawandel – Klimawandel kurz diskutiert” Dr.in Jana Richter-Krautz vrsl. online
24.11.2021 “Von BrunnenvergifterInnen und Geheimlaboren: „Verschwörungstheorien“ als ein Motor der Verunsicherung in Deutschland.” Nils Franke, Wissenschaftliches Büro Leipzig hybrid
01.12.2021 Überblick über die Grundlagen der interpersonalen und massenmedialen Klimakommunikation Prof. Dr. Sven Engesser, TU Dresden, Institut für Kommunikationswissenschaften
08.12.2021 Klimawandel und Biodiversität – Erfahrungen von internationalen Verhandlungen bis zur lokalen Kommunikation Prof. Dr. Josef Settele, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, Department Naturschutzforschung online
15.12.2021 “Die nördlichste Kommunikationsabteilung der Welt – Eine Case Study zur Kommunikationskampagne der MOSAiC-Expedition” Sebastian Grote, Alfred-Wegener-Institut, Abteilung Kommunikation und Medien hybrid
22.12.2021 Weihnachten, keine Veranstaltung
29.12.2021 Jahreswechsel, keine Veranstaltung
05.01.2022 n.n. n.n.
12.01.2022 Redaktion Klimafakten Carel Mohn
19.01.2022 Podiumsdiskussion n.n.
Achtung: Abweichender Termin (Ende Januar) Argumentationstraining Fabian Müller
01.02.2022 Abschluss (vrsl. Klausur) IHR! 🙂

Dieses Semester wird es wieder möglich, das Umweltbildungsangebot in präsent anzubieten. Juhu! Dabei sind aber einige Dinge zu beachten:

Ablauf/Durchführung des Semesters

Aufgrund der aktuellen Regelungen können nur 33 Studierende live im Vorlesungssaal dabei sein. Um trotzdem allen den Zugang zu ermöglichen werden die Folien sowie eine Tonspur als Podcast der Veranstaltung im Nachgang auf Opal gestellt. Um zu vermeiden, dass mehr Studis als möglich in die Uni fahren, wird es Einschreibelisten auf Opal geben. Der Einschreibezeitrum wird immer kurz vorher freigeschaltet. Diese Listen werden zeitgleich als Teilnahmelisten bzgl. des Hygienekonzeptes fungieren, sind aber nicht relevant für die Teilnahmescheine. Falls ihr euch eingeschrieben habt und dann aber doch nicht kommt, bitten wir euch, euch wieder auszutragen. Denkt an eure Kommiliton:innen.

Erwerb der Teilnahmescheine

Für den Nachweis der Teilnahme und den damit einhergehenden Teilnahmenachweis (80% Teilnahme) werden wir wieder mit Leitfragenabgaben arbeiten. Dies gilt für alle, also sowohl für Studierende, die online und präsent teilnehmen. Dazu schreibt euch in die entsprechende Einschreibeliste ein, sodass ihr auf OPAL die Leitfragen über das Abgabe-Tool einreichen könnt. Eine genauere Einführung gibt es zu Beginn der URV.

Prüfungsleistung

Die Prüfungsleistung findet als Klausur am letzten Vorlesungstag statt. Im Moment ist diese in Präsenz geplant – wir halten uns dies aber noch offen. Mit Online-Klausuren haben wir in den letzten drei Semestern sehr gute Erfahrungen gemacht. Nähere Infos erhaltet ihr zu Beginn der URV!

Corona
Wir bitten euch um einen verantwortungsvollen Umgang und somit die Beachtung der allgemeinen Hygieneregeln, d.h.
  • Tragt bitte eine medizinische Maske, sofern ihr den Mindestabstand nicht einhalten könnt
  • Setzt euch nur bei den markierten Stellen im Hörsaal hin.
  • Wascht euch regelmäßig die Hände.
  • Denkt an die 3G-Regel.
  • Bei Krankheitssymptomen bitten wir euch, die Veranstaltung nicht in präsent zu besuchen und daheim du bleiben.
Bei Rückfragen hinsichtlich Prüfungsleistungen und Hygienekonzept wendet euch an urv@tuuwi.de
Wir wünschen euch einen guten Start in das neue Semester!