UniSolar Dresden,

das sind Studierende (und manchmal Doktoranden) der TU Dresden aus verschiedenen Fachrichtungen, die sich für nachhaltige Formen der Energiegewinnung einsetzten. Als AG der Hochschulgruppe „TU-Umweltinitiative“ engagieren wir uns seit 2008 für mehr Photovoltaik auf dem Campus.

Neben der Betreuung der alten Projekte (siehe unten bzw. Archiv) arbeiten wir an ganz frischen Ideen: einer solarbetriebenen Fahrradpumpe und einem Solarkoffer für unterwegs. Außerdem ist die Konstruktion eines Solargrills angedacht.

Für all das freuen wir uns über Mitarbeit bei der Planung und beim Aufbau. D. h. DU bist gefragt. Mitmachen geht hier.

Im Juli des Jahres 2015 ist unsere zweite Solaranlage mit 52 kWp auf der Südhöhe ans Netz gegangen – zu 100 % finanziert durch Studenten, Mitarbeiter und Förderer der TU Dresden. Sie wird in den nächsten 20 Jahren jeweils rund 51.000 kWh Strom produzieren und damit die CO2-Emissionen um jährlich etwa 31 Tonnen senken. Auf dem Sunny-Web-Portal bzw. auf dieser TUUWI-Seite könnt ihr der Sonne bei der Arbeit zusehen und euch aktuelle Leistungsdaten sowie die Historie anschauen. Die Solaranlage kann noch mithilfe von Strom-Neuverträgen unterstützt werden; Infos unter Mitmachen.

Unsere erste Anlage ist seit 2010 auf dem Dach der Laborschule des Omse e. V. in Dresden-Gorbitz in Betrieb.