Eine Kooperation mit Sukuma arts e.V.

Der Bausektor: 38% der globalen CO2-Emissionen, 517 Millionen Tonnen verbauter mineralischer Rohstoffe und rund 200 Millionen Tonnen Bau- und Abbruchabfälle pro Jahr allein in Deutschland. Klimaschädlich, ressourcenintensiv und allgemein mit katastrophalen ökologischen und sozialen Folgen verbunden – die Notwendigkeit eines Wandels innerhalb des Bau- und Wohnsektor ist groß; aber auch ihre Potentiale eine Nachhaltigkeitstransformation mitzugestalten.

Im Fokus der Vorlesungsreihe steht entsprechend die Frage danach, wie der Bau- und Wohnsektor zu einer Umsetzung der SDGs beitragen kann. SDGs? Die Sustainable Development Goals der UN beantworteten die Frage danach, in welcher Welt wir 2030 leben wollen mit der Formulierung von 17 Nachhaltigkeitszielen für eine sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Entwicklung. Angesprochen werden sowohl der Globale Süden wie auch Norden. In jeder Vorlesung steht ein anderes SDG im Vordergrund. Themenfelder werden u.a. sein: Sozialräumliche Strukturen, Architekturpsychologie und Suffizienz im Bausektor. Gemeinsam wollen wir mit Expert*innen des Bereichs das Veränderungspotential des Wohn- und Baubereichs für eine nachhaltige Entwicklung entdecken!

Die Veranstaltungen sind offen für alle Menschen!

In welcher Form die Veranstaltungsreihe sattfindet, ist derzeit noch nicht absehbar. Bitte schreibt euch daher auf jeden Fall in den OPAL-Kurs ein, damit ihr Zugang zu allen Inhalten bekommt und wir euch bei kurzfristigen Planänderungen erreichen können. (Auch TU-Externe können einen Gastzugang für OPAL beantragen.)

>>Link zum OPAL-Kurs<< (Anleitung für Menschen ohne OPAL-Zugang)

  • Start: 18.10.2021
  • Zeit: montags, 6. DS (16:40 – 18:10)
  • Ort: in Präsenz geplant (ggf. digital/hybrid)
  • Ansprechmensch: Anneke
  • Kontakt: urvbauen@tuuwi.de

 

Ablaufplan

Für neuste Updates schaut im OPAL-Kurs vorbei!

Termin Thema Referent*in
18.10.2021 Einführungsveranstaltung Anneke und Sukuma Arts e.V.
25.10.2021 “Warum nachhaltiges Bauen?” Christian Louter, TU Dresden
08.11.2021 “Wie sehen die Städte der Zukunft aus?” Manuel Bäumler, TU Dresden
15.11.2021
22.11.2021
29.11.2021
06.12.2021
13.12.2021
20.12.2021
27.12.2021 + 03.01.2022 Jahreswechsel, keine Veranstaltungen
10.01.2022
17.01.2022
24.01.2022
31.01.2022
01.02.2022
Dieses Semester wird es wieder möglich, das Umweltbildungsangebot in präsent anzubieten. Juhu! Dabei sind aber einige Dinge zu beachten:
Ablauf/Durchführung des Semesters
Aufgrund der aktuellen Regelungen können nur 33 Studierende live im Vorlesungssaal dabei sein. Um trotzdem allen den Zugang zu ermöglichen werden die Folien sowie eine Tonspur als Podcast der Veranstaltung im Nachgang auf Opal gestellt. Um zu vermeiden, dass mehr Studis als möglich in die Uni fahren, wird es Einschreibelisten auf Opal geben. Der Einschreibezeitrum wird immer kurz vorher freigeschaltet. Diese Listen werden zeitgleich als Teilnahmelisten bzgl. des Hygienekonzeptes fungieren, sind aber nicht relevant für die Teilnahmescheine. Falls ihr euch eingeschrieben habt und dann aber doch nicht kommt, bitten wir euch, euch wieder auszutragen. Denkt an eure Kommiliton:innen.
Erwerb der Teilnahmescheine

Für den Nachweis der Teilnahme und den damit einhergehenden Teilnahmenachweis (80% Teilnahme) werden wir wieder mit Leitfragenabgaben arbeiten. Dies gilt für alle, also sowohl für Studierende, die online und präsent teilnehmen. Dazu schreibt euch in die entsprechende Einschreibeliste ein, sodass ihr auf OPAL die Leitfragen über das Abgabe-Tool einreichen könnt. Eine genauere Einführung gibt es zu Beginn der URV.

Prüfungsleistung
Die Prüfungsklausur findet als Portfolio-Prüfung statt. Hier gebt ihr über OPAL an verschiedenen Abgabedaten übers Semester eure Beiträge ab. Nähere Infos erhaltet ihr zu Beginn der URV!
Corona
Wir bitten euch um einen verantwortungsvollen Umgang und somit die Beachtung der allgemeinen Hygieneregeln, d.h.
  • Tragt bitte eine medizinische Maske, sofern ihr den Mindestabstand nicht einhalten könnt
  • Setzt euch nur bei den markierten Stellen im Hörsaal hin.
  • Wascht euch regelmäßig die Hände.
  • Denkt an die 3G-Regel.
  • Bei Krankheitssymptomen bitten wir euch, die Veranstaltung nicht in präsent zu besuchen und daheim du bleiben.
Bei Rückfragen hinsichtlich Prüfungsleistungen und Hygienekonzept wendet euch an urv@tuuwi.de
Wir wünschen euch einen guten Start in das neue Semester!