Achtet beim Planen eurer Veranstaltung auf die Vielfalt der Menschen, die eingeladen sind:

Ist der Ort barrierefrei? Fühlen sich alle gleichberechtigt? Und ist kulinarisch für jeden was dabei?

Letzte Frage führt uns zum:

Catering

Ob Grillen oder Weihnachtsfeier, oft wird dabei von euch das Catering übernommen. Dabei kann man in vielerlei Hinsicht auf Aspekte der Nachhaltigkeit eingehen. Versucht doch z.B. beim Einkaufen der Lebensmittel auf die 4 Kriterien regional, saisonal, fair und bio zu achten. Das muss auch gar nicht astronomische Summen kosten und Ökobier kommt nach unser Erfahrung gut an.
Und muss es Plastikbesteck sein? Einige FSRe geben z.B. beim Grillen nur Brötchen und Servietten raus! Und wenn es schon Plastikbecher sind, dann doch wenigstens mit Pfand (das erleichtert das Aufräumen und Mülltrennen und die Kasse freut sich über vergessene Pfandbecher). Große Beschriftung an den Mülleimern erleichtern auch den gut gelaunten Veranstaltungsgästen, richtig zu trennen.

Weitere Infos zum Catering findet ihr in unserem Leitfaden für Veranstaltungsplanung. Ein paar vegane (Grill)rezepte findet ihr hier (und psst: aus Erfahrung wissen wir, das vegane Zeug geht gut weg!). Und wenn etwas übrig bleibt => Restegrillen! Einfrieren! Foodsharing (z.B. im StuRa der HTW und bald im Wohnzimmer des StuRa)!

Um das zu vermeiden: Erfahrungsberichte von vergangenen Events helfen euch bei der Planung, die meisten FSRe dokumentieren so etwas, also erkundigt euch im Zweifel bei anderen!

Ein paar Einkaufsmöglichkeiten in Dresden gibt es hier: VG Dresden (Mitte, Striesen, Pieschen), Podemus, BioSphäre (inkl. Lieferservice z.B. für Getränke!). Den Stoffbeutel zum Einkaufen am Besten auch gleich mit einpacken.

Falls ihr euer Catering auslagern wollt, haben wir folgenden Vorschlag für euch: Falscher Hase oder Dicker Schmidt. Da gibt es z.B. leckere vegane Schnitzel und Braten.

Material

Ihr habt Plastikbecher und Pappteller satt wegen ihres CO2-Fußabdruckes und der entstehenden Müllberge? Leiht euch doch Geschirr oder auch andere Dinge wie Bierbänke, Boxen oder einen Grill beim StuRa oder anderen FSRs.

Tagungen

Die An-und Abreise erfolgt bei vielen FSRen mit der Bahn (Hey, wir haben doch das Semesterticket!).