Gemeinsame Moorexkursion mit der tuuwi

Wir wollen mit euch raus in die Natur. Rein in die Magie des fleischfressenden Sonnentaus und des kuschligen Wollgrass. Zusammen mit euch wollen wir am Sonntag, den 27. Mai das Dresdner Saugartenmoor in der Heide besuchen. Wir treffen uns 14 Uhr an der Heidemühle (Radeberger Landstraße 100) für die drei bis vierstündige Wanderung. Ihr kommt am Besten mit dem Rad (Halbe Stunde vom Albertplatz) oder mit der Buslinie 305.

Wir freuen uns auf euch!

Baumpatenschaften auf dem Campus: Baumeinweihungsparty am 18. Mai

Am 18. Mai findet um 10 Uhr auf der Mommsenstraße vor der alten Mensa die Einweihung des ersten Baumes im Rahmen unseres Baumpatenschaftskonzepts statt. Wir feiern mit dem Rektor als Schirmherrn, Studierenden, Mitarbeitern, Vertretern der TU Umweltinitiative und vielen weiteren Beteiligten die erfolgreiche erste Baumpflanzung.

Es wird über die Freiräume auf dem Campus informiert werden und die Möglichkeit bestehen, etwas über die Bäume auf dem Campus zu erfahren. Denn gerade in den letzten Jahren wurde ein sehr einseitiger Umgang mit dem Baumbestand deutlich. Nach vergangen Protestaktionen sind die Baumpatenschaften eine verbindende Möglichkeit, dieser Entwicklung etwas entgegen zu setzen.

Außerdem wird es einen Auftritt der Singersongwriterin Ines Herrmann geben, auf den wir uns schon sehr freuen.

Getragen und umgesetzt wird das Konzept vom Umweltmanagement der TU Dresden, der TUD Stiftung, dem SIB und der TU Umweltinitiative.

Jedermensch ist herzlich willkommen! Neben Baumkuchen … und Musik bereiten wir einige weitere coole Aktionen vor.

Wir freuen uns auf dich, denn vor Ort können wir zeigen, dass uns die vielen Fällungen der letzten Jahre nicht egal sind!

Filmabend am 30. April: Projekt A

Anarchie – ein unorganisierte Haufen von steinwerfenden AktivistInnen?

Der Dokumentarfilm Projekt A räumt gründlich auf mit diesen Vorurteilen. Wir wollen ihn gemeinsam mit euch am Montag,den 30. April um 20 Uhr anschauen. Wie immer im Kino im Kasten. Projekt A handelt von der vielschichtigen Welt des Anarchismus. Die Filmemacher begleiten Menschen in ganz Europa, die eine politische Theorie verwirklichen wollen. Nämlich die Vision einer anderen Welt, in welcher Menschen herrschaftsfrei leben können – ohne Staat, ohne Polizei, ohne Gesetz und Justiz. Du glaubst nicht daran?

Dann komm vorbei und diskutier im Anschluss des Films mit der Vollzeitaktivistin Hanna Poddig darüber. Sie ist bekannt für ihre Aktionen des zivilen Ungehorsam. Mehr zu ihrer Person siehe:

http://www.deutschlandfunkkultur.de/

tuuwi Gartensaison eröffnet

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern! Es wird Frühling! Und  damit es möglichst bald losgeht, haben wir schon eine ganze Menge Dinge unter die Erde gebracht 🙂

Gern verschenken wir auch einige Pflänzchen, wenn sie reif fürs umtopfen sind. Bei Interesse einfach kommentieren.

  • Rote Beete
  • Zucchini
  • Kürbis (Golden Hubbard)
  • Mais (Golden Bantam)
  • Zuckermelone (grüngenetzt)
  • Ysop
  • Thymian
  • Pimpinelle
  • Majoran
  • Liebstock
  • Gewürzfenchel
  • Steckrübe
  • Dill
  • Tomate (Tigerella)
  • Lauch
  • Speisechrysantheme
  • Buchweizen
  • Paprika (Feher)
  • Mohn
  • Sonnenblume
  • Thaibasilikum
  • Kapuzinerkresse
  • Mangold (Feurio)
  • Mangold (Rainbow)
  • Zuckererbse
  • Aubergine (Luiza)
  • Aubergine (Rotonda Bianca Sfumata di Rosa)
  • Weißkraut
  • Artischocke (Green Globe)
  • Tausendgüldenkraut
  • Spinnenblume
  • Goldmohn

Das Film – Dilemma

..und jedes Semester stellt sich die gleiche Frage:

Welche Filme will die tuuwi in den kommenden Monaten zeigen? Die Auswahl dauert bisweilen sehr lange, und am Ende entscheidet ein bisschen Rationalität, ein bisschen Zufall – und die Spannung im Trailer. Auch dieses Mal haben wir eine kleine Auswahl getroffen, inwieweit sie gelingt, werdet ihr zu unseren Filmabenden sehen. Der Erste findet übrigens „schon“ am 30. April im Kino im Kasten (August-Bebel-Straße) statt. Dabei zeigen wir „Projekt A“ – ein Film der eine Reise zu anarchistischen Projekten in ganz Europa unternimmt. Zwei weitere Filme folgen im Mai und Juni.
Doch was machen wir mit den anderen sehenswerten Dokumentationen, die es nicht ins Kino (im Kasten) geschafft haben?

Es bleibt wohl nicht mehr, als sie hier zu veröffentlichen und vielleicht im nächsten Jahr zu zeigen. Also solltet ihr an einem dunklen grauen Abend im Bett liegen und vor dem großen Film- Dilemma stehen – hier ein nettes Paket voller „Ökofilme“:

The True Cost – Thema ist die Modeindustrie und die

Everyday Rebellion – Wie schon gesagt – es geht um ein wenig Rebellion. Der Film lädt ein sich daran zu beteiligen.

Blackfish – Der Film hinterfragt die Gefangenschaft von Orcas.

Human Flow – Hierbei werden Fluchten auf der ganzen Welt gefilmt und ihren Ursachen nachgegangen.

Inhabit – Dieser Film geht Permakulturprojekten auf die Spur und hilft Positives in der Welt zu sehen.

Viel Spaß beim Schauen und bis bald im Kino im Kasten.