Podcast: Jens Hausner zum Leben am Tagebau – Widerstand und Perspektiven in Pödelwitz

Trailer

Interview

Fragerunde

Jens Hausner lebt in Pödelwitz – einem Ort, der seit vielen Jahren auf der Liste der noch abzubaggernden Orte steht. Die meisten von den ehemals 150 Menschen haben den Kampf um den Ort bereits aufgegeben.

Aber 30 leben noch direkt an der Abbruchkante und versuchen darauf aufmerksam zu machen, dass mit dem Abbaggern das Zuhause von vielen Menschen und ein 700 Jahre altes Dorf mit einer fast ebenso alten Kirche verschwinden würden.

Seit 2018 wird von einigen verbliebenen Einwohnern/innen und Menschen der Klimabewegung das “Klimacamp im Leipziger Land” organisiert. Es treffen sich über 1000 Interessierte, Engagierte und Aktivistis, um darüber nachzudenken, wie eine Welt ohne Tagebaue und ohne Kohle aussehen könnte.

Gemeinsam mit Jens Hausner, Sprecher der Bürgerinitiative “Pro Pödelwitz“, blicken wir auf die vergangenen Jahre. Was hat der Widerstand verändert? Wie lebt es sich in einem Dorf, wo die meisten Menschen nicht mehr da sind? Welche Perspektiven ergeben sich für die Zukunft? Und welche Formen von Protest können etwas verändern?”

Am 7.11. 14 Uhr das Wohlzimmer mitten auf dem Campus kennenlernen!

WOHLIG, WARM, AN WOLKIGEN UNI-TAGEN
WOLLEN WIR WUNDERBAREN KUCHEN NASCHEN,
WINZIGE SCHLÜCKE TEE SCHLÜRFEN
WETTERFEST DEN ALLTAG VERBRINGEN

GEMEINSAM MIT EUCH IM WOHLZIMMER !

SCHAU VORBEI UND MACH EINE PAUSE,
AM 7.NOVEMBER ZWISCHEN 14 BIS 17 UHR!
TRINK GEMÜTLICH EINEN KAFFEE ODER TEE UND LERN DAS WOHLZIMMER IN DER STURABARACKE KENNEN!
ES GIBT KUCHEN!